Küche

Küche Vineria Paradeis
Küche Vineria Paradeis

Natur auf dem Teller

Die Natur gibt vor, was auf dem Teller landet. Die Gerichte werden davon inspiriert, was im Weingut und auf den Höfen unserer Partner zur Verfügung steht. Welche Gemüsesorten sind gerade erntereif? Wieviele Eier haben die Hühner heute gelegt? Welches Tier wurde geschlachtet?

In enger Zusammenarbeit mit dem Verantwortlichen für den Hoforganismus des Weinguts, Maximilian Feichter, setzt Flora Hohmann die Akzente des Menüs bereits mit der Gartenplanung. Die Küche zeigt mit großer Klarheit, was hier unmittelbar vor Ort wächst und lebt. Landwirtschaft und Gastronomie sind aufs Engste miteinander verbunden. Das Gemüse befindet sich am Morgen noch in der Erde, zu Mittag auf dem Teller.

Küche Vineria Paradeis
Küche Vineria Paradeis

Die Natur wahrnehmen, verstehen, von ihr lernen. Das verbindet  Flora Hohmann und die Familie Lageder. Flora Hohmann ist inmitten von Streuobstwiesen am oberbayerischen Ammersee aufgewachsen. Schon als Kind kochte sie und backte ihr eigenes Brot. Nach der Ausbildung zur Köchin durfte sie sich als Küchenchefin in der Weinbar „Walter und Benjamin“  frei entfalten und lernte dabei das Zusammenspiel von Wein und gutem Essen zu lieben. Nach ihrem Studium an der Slow Food Universität in Pollenzo leitete sie die „Tantris Natural Wine Bar“ und unterstützte seither als kulinarische Kuratorin mehrere Farm to Table Projekte.

Bitte einmal Alles

Eine möglichst ganzheitliche Verwertung der Lebensmittel ist uns wichtig. Das gesamte Fleisch unserer Tiere wird verarbeitet, vom Schulterstück zur Lende, von der Hauswurst zur Pastete. Gemüse und Obst, das im Überschuss vorhanden ist und wir nicht im täglichen Restaurantbetrieb benötigen, wird eingekocht, eingelegt, getrocknet oder fermentiert. Das Weingut Alois Lageder hat hierfür eine eigene Manufaktur eingerichtet.

Küche Vineria Paradeis

Follow us on instagram